Sommerprogramm der Jugend

Erste Sitzung in 2021 des Sachausschuss Jugend (SAJ) im Jugendheim

Ferienprogramm Piet 8 2021 (c) St. Peter Hinsbeck
Ferienprogramm Piet 8 2021
Datum:
Mi. 30. Juni 2021

„Endlich können wir uns wieder, natürlich unter Beachtung der Hygienevorschriften, zu einer Präsenzsitzung im Jugendheim treffen“, begrüßte der Vorsitzende des Sachausschuss Jugend, Ralf Schröder, die Vertreter:innen der Jugendarbeit in der Pfarrgemeinde St. Peter Hinsbeck. Nach der langen, coronabedingten Durststrecke waren alle dankbar, dass man sich wieder treffen und über die Planungen für das 2. Halbjahr 2021 berichten konnte. „Es ist aber auch wichtig, einmal zu schauen, wie es uns geht und wie wir mit der derzeitigen Situation zurechtgekommen sind“, lud Erich von Rauchhaupt, langjähriger Leiter in der Jugendarbeit die Anwesenden zu einem persönlichen Rückblick auf die vergangenen Monate ein. Festzuhalten bleibt, dass neben all dem negativen rund um Corona, sich auch neue Wege in dem Miteinander aufgetan haben. Wichtig war, dass die Gruppen untereinander in Kontakt geblieben sind und neben vielen digitalen Formaten auch individuelle Angebote für zu Hause geschaffen wurden. So packen z. B. Piet Acht und auch die Pfadfinder Aktionspakete für ihre Schützlinge. Eine besondere Aktion hatte die Kolpingsfamilie gemeinsam mit der Kolpingjugend bereits zu Weihnachten initiiert – es machte sich ein unbeschriebenes Buch auf die Reise und Friedhelm Leuf konnte nun berichten, dass hieraus ein tolles Werk mit vielen unterschiedlichen Gedanken und Texten geworden ist, das am Tag der Sitzung ihn als Vorsitzenden wieder erreichte. Viel Raum nahmen dann die Informationen zu den Planungen des nächsten Halbjahres ein. So berichtete Cappel, dass sie gemeinsam mit der Oase Breyell zwei Ferienaktionswochen für die Hinsbecker und Breyeller Teenies plant (siehe Programm). Außerdem wagte sie auch schon einen Ausblick auf die Herbstferien mit zwei tollen Kreativangeboten. Ruth Goebbels, Leiterin der Pfadfinder, bedauerte zwar, dass auch in diesem Jahr des Sommerzeltlager ausfallen muss, aber man steht schon in den Planungen für eine Aktionswoche für die 6 – 16-jährigen in und um Hinsbeck. Leuf berichtete, dass auch die Herbstfahrt nach Rheurdt geplant ist. Zum Schluss der Sitzung bedankte sich Schröder bei allen für das außerordentliche Engagement und lud zu einem Grillabend, sofern dies möglich ist, zum Ende der Sommerferien an. „Wir müssen wieder mit einander in Kontakt kommen, denn hiervon lebt die Jugendarbeit“, so fasste er das Hauptanliegen für die nächste Zeit zusammen.